Stimmen

Der Veröffentlichung ihrer Zitate aus persönlichen Gesprächen haben die Urheber zugestimmt. Fotoquellen werden nach bestem Wissen angegeben *). Vielen Dank.

Herr CHEN Jianmin, 陈建民先生,龙华副区长
Stv. Distriktbürgermeister, Longhua, Shenzhen, Provinz Guangdong, China
Foto: http://www.szlhq.gov.cn/english/government/Government_Officials/

9. Januar 2020, Longhua / Shenzhen Wirtschaftskonferenz, Frankfurt
Veranstalter: Chinesische Handelszeitung, Frankfurt 华商报,法兰克福市
http://chinesischehandelszeitung.com/  Übersetzung: Frau YANG Tiao

“Herr Bürgermeister Chen, Sie treffen vielen Menschen und Sie tragen Verantwortung für viele Menschen. Wie lautet Ihre erste Spielregel im Umgang mit Menschen?” – “Lassen Sie uns essen gehen.”

  Foto: HKM/Manjit Jari
Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Kultusminister des Landes Hessen
Das Interview fand statt im Römer, Frankfurts Rathaus, anlässlich des 70. Jubiläums der Steuben-Schurz-Gesellschaft am 23. März 2018
„Herr Minister, wie lautet Ihre erste Spielregel im Umgang mit anderen?“
„Respekt. Dem anderen auf Augenhöhe begegnen. Values and virtues!“

Foto*): www.uni-frankfurt.de/45167294/Groeneveld
Prof. em. Dr. phil. nat. Dr. h. c. Karl-Ontjes Groeneveld, Physiker
Gespräch am 3. Januar 2016: „Wie lautet Ihre erste Spielregel im Umgang mit anderen?“
„Zuhören.“

Foto: Kunst Hessen.de
Boris Rhein, Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst
7. Dezember 2017, Einrichtung Holocaust-Lehrstuhl der Goethe-Universität, Frankfurt:
„Welche Spielregeln nutzen Sie zur Vermeidung eines möglichen nächsten Holocaust?“ „Kenntnisse über den Holocaust, die Umstände, Entstehung und die Grundlagen sowie die Bedeutung der Juden für Deutschland und die EU vermitteln.
Bildung und Wissen sind sehr wichtig. – ‚Du sollst nicht töten.’“

   Foto: www.umm.uni-heidelberg.de
Prof. Dr. med. Dr. oec. med. Heike Allgayer PhD MD, Mutter und Wissenschaftlerin
26. Januar 2016: „Wie lautet Ihre wichtigste Spielregel für den Umgang mit Kindern?“ „Authentizität, absolute Ehrlichkeit, bedingungslose Zuneigung. Nie sagen „Das verstehst Du noch nicht“—weil es meist nicht so ist. Dem Kind etwas zutrauen. Wann immer es geht, Dinge positiv vorleben, nicht nur sagen. Sich bewusst sein, dass jedes Kind ein Geschenk ist, für das man liebend Verantwortung trägt.“

Foto: lehrkraefteakademie.hessen.de/ueber-uns/. . . /president
Andreas Lenz, Präsident, Hessische Lehrkräfteakademie
Gespräch am 14. Dezember 2017; Veranstaltung DIG & Auswärtiges Amt:
„Welche Spielregel(n) nutzen für Sie im Umgang mit anderen?“
„Nimm dich selber nicht so wichtig und nimm das Leben leichter. Es kommt nicht auf die Größe des Büros an, sondern auf die Größe der Gedanken, die darin entstehen. Ich frage nur Menschen um Rat, die sich schon geirrt haben.“

  Foto: Daniel Lijovic, Fotowerk Nidda
Nadine C. Balke, Personal Assistant / Studierende
28. Dezember 2017. Hast Du eine Spielregel für Dein Leben?“
„Leben bedeutet, das Beste aus dem zu machen, was Dir gegeben wird.“
.
.
Foto: susannebrudermueller.de
Susanne Brudermüller, M. A., Interkultureller Dialog Susanne Brudermüller.de
12. Mai 2016: „Wie vermitteln Sie die Spielregeln, denen Sie selbst folgen?“
„Ich bin „Wiederholungstäterin“, also im stetigen Tun.

Foto: via Linkedin

Alice Wiedow, Leiterin D/A/CH, Printer’s Studio Limited, Hong Kong, www.printerstudio.de
Gespräch am 31. Januar 2016: „Welchen Nutzen bringen Ihnen die Spielregeln?“
„Wenn Du den Regeln folgst, wirst Du wissen, was passieren wird.“

  Foto: Tanja Felten

Mira Felten, 9. Klasse
„Dieses Buch kann für ein besseres Miteinander und Füreinander sorgen. Dabei steht im Vordergrund der richtige und respektvolle Umgang. Wenn man diese Spielregeln beherrscht, steht einer guten Klassengemeinschaft nichts mehr im Wege. Nun ist es auch eine Frage der Lehrkraft, diese Übungen gut zu präsentieren, damit sie angenommen werden.“ Klappentext für
„Die Spielregeln – 37 Spiele für den besseren Umgang in der Schule“

*) Fotonachweise
Fotos stammen zumeist aus dem Internet. Sollte Ihr Urheberrecht verletzt werden, löschen wir Ihr Werk nach Ihrer formlosen Mitteilung oder nennen Sie gerne als Urheber. Vielen Dank.
.
.
©opyright 1999-2020 René Scholz