AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

René Scholz, René Scholz Personality Management (RSPM)
Kalbacher Hauptstraße 60c
, 60437 Frankfurt
+49  176  24 07 79 65
personality@renescholz.com

 

0.Präambel
Das Wohl unsere Kunden steht im Mittelpunkt unsere
Arbeit. Trotz größter

Sorgfalt mögen Fehler und Unzulänglichkeiten vorhanden sein.

Verbesserungsvorschläge richten Sie bitte an die Geschäftsführung.

 

1.Lieferbedingungen und Zahlungsbedingungen

Lieferungen erfolgen aufgrund dieser AGB ab Firmensitz. Gelieferte Waren bleiben Eigentum der RSPM bis der Gesamtpreis vollständig bezahlt ist. Bis zur vollständigen Bezahlung des Gesamtpreises sind die Waren pfleglich zu behandeln. Die berechneten und angezeigten Verkaufspreise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer für Deutschland beziehungsweise Österreich.

Versandkosten: Beim Bestellweg Internet von Büchern liefern wir innerhalb Deutschlands und Österreichs mit pauschalen Versandkosten in Höhe von € 2,00 für Einzelwerke. Bei Bestellungen mehrerer Werke oder Kopien werden die entstehenden Versandkosten an den Kunden weitergereicht. Bei allen anderen Bestellwegen erfolgt die Lieferung zuzüglich Versandkosten je Lieferung.

Skonto kann nicht gewährt werden. Bei Zahlungsverzug ist RSPM berechtigt,

Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz

zu berechnen. Im Falle des Zahlungsverzuges gehen sämtliche Mahngebühren, Inkasso- und Gerichtskosten zu Lasten des Kunden, der Kundin.

 

2.Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen

Verträge zu Drucksachen können hier innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen unter Angabeder Namens und der Bestellnummer widerrufen werden:

René Scholz Personality Management

Z. Hd. René Scholz
Kalbacher Hauptstraße 60c, 60437 Frankfurt
Telefon: +49  176  24 07 79 65
E-Mail:personality@renescholz.com

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem der Kunde, die Kundin oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde, die Kundin der RSPM mittels einer eindeutigen Erklärung, beispielsweise einer E-Mail oder einemmit der Post versandter Brief den Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde, die Kundin die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

 

Folgen des Widerrufs: Wenn der Kunde, die Kundinden Vertrag widerruft, hat der RSPM dem Kunden, der Kundin alle Zahlungen, die der RSPM vom Kunden, der Kundin auf Grund des Vertrags erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde, die Kundin eine andere Art der Lieferung als die von der RSPM angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung des Kunden, der Kundin über den Widerruf des Vertrags bei der RSPM eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet die RSPM dasselbeZahlungsmittel, das der Kunde, die Kundin bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden, der Kundin wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Kunden, der Kundin wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Die RSPM kann die Rückzahlung verweigern, bis die RSPM die Ware wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde, die Kundin den Nachweis erbracht hat, dass er, sie die Ware zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere

Zeitpunkt ist.

 

Der Kunde, die Kundin hat die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens

binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde, die Kundin die RSPM über den Widerruf des Vertrags unterrichtet, an die RSPM zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde, die Kundin die Ware vor Ablauf der Frist von 14Tagen absendet. Der Kunde, die Kundin trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware.Die Gefahr der Rücksendung trägt grundsätzlich der Kunde, die Kundin. Der Kunde, die Kundin muss für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit ihr zurückzuführen ist.

 

Der Kunde, die Kundin kann vermeiden, wegen Wertersatz in Anspruch genommen zu werden, indem er, sie die Ware sorgsam und vorsichtig prüft.

 

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden, der Kundinzugeschnitten sind.

 

3.Haftung beim Umgang mit Passwörtern sowie weiteren Zugangsdaten

Kunden und Kundinnen können keine Kundenkonten einrichten. Bestellungen erfolgen als Einzelbestellungen ohne Kundenkonto.

 

Der Kunde, die Kundin ist verpflichtet, alle im Zusammenhang mit der Bestellung stehenden Zugangsdaten vertraulich zu behandeln. Erlangt der Kunde, die Kundin davon Kenntnis, dass unbefugten Dritten Daten oder etwaige sonstige Zugangsdaten bekannt sind, hat er, sie die RSPM hiervon unverzüglich per E-Mail an info@die-spielregeln.dezu informieren. Sollten infolge Verschuldens des Kunden, der Kundin Dritte durch Missbrauch Leistungen der RSPM nutzen, haftet der Kunde, die Kundin der RSPM gegenüber auf Nutzungsentgelt und Schadenersatz.

 

4.Datenschutz und Werbewiderspruch

RSPM nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Kundendaten erhebt und verarbeitet die RSPM zur Durchführung des Vertrages, zur Pflege der laufenden Kundenbeziehung und um Kunden und Kundinnen über aktuelle Angebote und Preise zu informieren. Die Verwendung personenbezogenerDaten erfolgt ausschließlich nach Art. 6 DSGVO. Die ausführliche Datenschutzerklärung ist auf www.die-spielregeln.de veröffentlicht.

 

Fragen zum Datenschutz richtet der Kunde, die Kundin per E-Mail an

info@die-spielreglen.de

 

Wünscht der Kunde, die Kundin künftig keine weiteren Informationen der RSPM zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen zu erhalten, so kann er, sie der Verwendung seiner Daten für Werbezwecke jederzeit widersprechen. Der Widerspruch muss schriftlich per Post oder per E-Mail an info@die-spielreglen.de erfolgen.

 

5.Gewährleistung

Ist die Ware mangelhaft, leistet RSPM nach seiner Wahl zunächst Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schließt der Kunde, die Kundin das Rechtsgeschäft zu einem Zweck ab, der weder seiner, ihrer gewerblichen noch seiner, ihrerselbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, steht dem Kunden, der Kundin das Wahlrecht zwischen Nachbesserung oder Ersatzlieferung im Falle eines Mangels zu. Für den Fall, dass eine Nachbesserung wirtschaftlich nicht zumutbar ist, behält sich die RSPM Ersatzlieferung vor.

 

Der Kunde ist verpflichtet, der RSPM offensichtliche Mängel binnen einer

Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung dieser Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen. Die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige genügt zur Fristwahrung. Die Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen liegt beim Kunden, der Kundin insbesondere für den Mangel an sich, für den Zeitpunkt der Feststellung dieses Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Rüge des Mangels.

Die Regelungen des vorstehenden Absatzes gelten nicht, wenn der Kunde, die Kundin das Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder seiner, ihrer gewerblichen noch seiner, ihrerselbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde, die Kundin nach seiner, ihrer Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt) verlangen. Das Rücktrittsrecht steht dem Kunden, der Kundin hierbei dann nicht zu, wenn es sich um eine nur unerhebliche Pflichtverletzung handelt.Wählt der Kunde, die Kundin nach gescheiterter Nacherfüllung Schadenersatz, verbleibt die Ware beim Kunden, bei der Kundin sofern die Pflichtverletzung der RSPM unerheblich ist. Der Schadenersatz beschränkt sich dann auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache.

 

6.Haftung

Unbeschränkte Haftung: Die RSPM haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der ESV nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Personen. Haftungsbeschränkung: Die RSPM haftet bei leichter Fahrlässigkeit im Übrigen nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde, die Kundin regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht). Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten der Erfüllungsgehilfen der RSPM.

 

7.Aufrechnung und Zurückbehaltung

Zur Ausübung eines Zurückbehaltungs- oder Aufrechnungsrechts ist der

Kunde, die Kundin nur berechtigt, wenn der betreffende Gegenanspruch aus demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

8.Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen

unwirksam sein, so bleiben die Geschäftsbedingungen im Übrigen

gültig.

 

9.Information zum Streitbeilegungsverfahren (gemäß §§ 36, 37 VSBG)

Die RSPM ist gesetzlich verpflichtet, darüber zu informieren, dass die für

Verbraucher un Verbraucherinnen zuständige Verbraucherschlichtungsstelle die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V., Straßburger Str. 8, 77694 Kehl, ist (www.verbraucher-schlichter.de). Die RSPM nimmt am Streitbeilegungsverfahren nicht teil.

 

10.Gerichtsstand

Frankfurt am Main ist Gerichtsstand.

René Scholz Personality Management

René Scholz

 

Stand: 1. Januar 2020

 

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.